Pferdemuseum

Pferdemuseum

Zwischen Morges und Yverdon-les-Bains thront über dem Dorf La Sarraz ein imposantes Schloss. Das in der Scheune der Festung untergebrachte Pferdemuseum erzählt die Geschichte der edelsten Eroberung des Menschen, die Kinder und Eltern gleichermassen fasziniert.

Das Pferdemuseum wurde 1982 in der Scheune des Schlosses von La Sarraz eröffnet. Das Museum mit einem eindrucksvollen Dachstuhl aus dem 18. Jh. ist in thematische Bereiche unterteilt: die Zeit der Postkutschen, Pferdeberufe, das Pferd in der Armee, das Spielzeugpferd und das Pferd in der Kunst.

Objekte mit einer ungewöhnlichen Geschichte bereichern die Sammlung. So die Grimsel-Postkutsche, Baujahr 1895, die bis 1922 Meiringen mit Gletsch verband. Aber auch die Gaben, die Jean-Abram Noverraz, der Waadtländer Diener von Napoleon Bonaparte, erhalten hatte, als dieser nach St. Helena verbannt worden war: drei französische Sättel, drei Zaumzeuge mit Silberbeschlägen und vier Jagdgewehre, die Napoleon für den persönlichen Gebrauch besass.

Das Schloss von La Sarraz ist eine Festung aus dem 11. Jahrhundert und war bis 1948 Wohnsitz der Barone von La Sarraz.

  • Daten / Öffnungszeiten

  • Wetter