Das Museum Jenisch

Das Museum Jenisch Vevey

Wiedereröffnung am 13. Mai 2020

Das zweitgrösste Kunstmuseum im Kanton Waadt präsentiert ein breites Spektrum an Sammlungen: Gemälde (Balthus, Courbet, Hodler, Picasso…), Zeichnungen (Centre national du dessin) und Drucke. Der im neoklassischen Stil gehaltene Bau beherbergt das Druckgrafische Kabinett des Kantons Waadt“ sowie die Fondation Oskar Kokoschka.

Das Musée Jenisch Vevey ist das zweitgrösste Kunstmuseum des Kantons Waadt und hat sich weitestgehend der Zeichnung und der Druckgrafik verschrieben. Seit 1989 beherbergt das Museum das «Cabinet cantonal des estampes» und kann so auf einen Gesamtbestand aus 10 000 Zeichnungen, 35 000 Druckgrafiken und 1300 Gemälden zurückgreifen.
Die Eröffnung des Musée Jenisch geht auf das Jahr 1897 zurück, was bedeutet, dass es 2017 bereits seinen 120. Geburtstag feiern darf. Im stolzen neoklassizistischen Gebäude, das letztmals im Jahr 2012 renoviert wurde, sind jedes Jahr drei Wechselausstellungen sowie thematisch ausgerichtete Schauen mit ausgewählten Werken von so namhaften Künstlern wie Alechinsky, Courbet, Dürer, Hodler, Picasso, Rembrandt oder Vallotton zu sehen.

Seit 1988 beherbergt das Musée Jenisch die Fondation Oskar Kokoschka. Dabei handelt es sich um einen Bestand aus mehr als 2300 Objekten – darunter Gemälde, Aquarelle und Skizzen –, der auch das nahezu vollständige druckgrafische Werk des Künstlers umfasst.

Das Musée Jenisch, das sich in seiner Region als regelrechtes kulturelles Muss etablieren konnte, fördert die Vielfalt von Werken auf Papier und vermittelt die Faszination an druckgrafischen und zeichnerischen Werken aus allen möglichen Epochen. Mit seinen Veranstaltungen und Workshops und seinen eigens auf Kinder zugeschnittenen Angeboten gelingt es ihm, ein breites Publikum zu begeistern.

ACHTUNG! Das Museum ist vom 27. August bis 18. September 2019 ausnahmsweise geschlossen.

  • Musée Jenisch
  • Avenue de la Gare 2
  • 1800 Vevey - CH


  • Daten / Öffnungszeiten

  • Links

  • Wetter