Sherlock Holmes Museum

Sherlock Holmes Museum

Wenn es die Fans des berühmten unvergleichlich britischen Detektivs in das nur 30 Minuten von Lausanne entfernte Lucens in der Region Broye zieht, dann haben sie das dem Sohn von Sir Conan Doyle zu verdanken. Als dieser sich in Lucens niederliess, würdigte Adrian Conan Doyle die von seinem Vater geschaffene Figur der englischen Literatur, indem er ein Museum schuf, das am Wochenende oder auf Anfrage besichtigt werden kann.

Arthur Conan Doyle (1859-1930) erfand den Romandetektiv Sherlock Holmes und veröffentlichte im Zeitraum von 1886 bis 1927 nicht weniger als 56 Kurzgeschichten und 4 Romane, in denen er Holmes mit den heikelsten Kriminalfällen konfrontierte. Die Romanfigur hat nach wie vor grossen Erfolg.

Als sich Adrian (1910-1970), der Sohn von Sir Arthur Conan Doyle 1965 in Lucens niederliess, schuf er zum Andenken seines Vaters ein Museum. Es zeigt Bücher und Exponate, die Sherlock Holmes betreffen.

Das Wohnzimmer von Sherlock Holmes und Dr. Watson wurde den detaillierten Beschreibungen in den Erzählungen entsprechend rekonstruiert. Die getreu nachempfundene Atmosphäre des Raumes ist von Hunderten von authentischen, teilweise fremd und ungewöhnlich anmutenden Gegenständen geprägt. Ebenfalls zu sehen sind persönliche Objekte und Möbelstücke des berühmten britischen Schriftstellers, aus denen er die Inspiration für seine Sherlock-Holmes-Geschichten schöpfte.

  • Daten / Öffnungszeiten

  • Wetter